Workshop mit Oliver Gies #Maybebop

Am vergangenen Samstag hatten wir die Gelegenheit uns von einem der bekanntesten Arrangeure und a cappella-Gurus der Szene coachen zu lassen. Martin Winkler, Leiter der Musikschule Dreieich, konnte Oliver Gies für einen Workshop am Morgen nach dem Maybebop-Konzert gewinnen. Unser großes Glück, da wir uns als einer von zwei Chören professionelle Tipps geben lassen durften.

Wir starteten mit „September“ von Earth, Wind and Fire und arbeiteten an unserem Ausdruck. Was am Anfang noch etwas „befangen“ wirkte (und mächtig nervös waren wir natürlich noch dazu), wurde durch Ollis Ratschläge immer lockerer. – Die Stimmung eines Liedes perfekt rüber zu bringen, als einheitliche Gruppe zu agieren, in der jeder 100% Power gibt, wird sicher eine der großen Aufgaben in den nächsten Jahren. Denn neben musikalischen Aspekten wird auch das Thema Bühnenpräsenz immer wichtiger, um unserem Publikum ein gelungenes Konzert zu präsentieren.

Workshop_OliverGiesJuli2016

Daneben probten wir „So soll es bleiben“ und feilten an der Dynamik des Stücks. Für unsere Rammstein-Interpretation von „Mein Herz brennt“ ernteten wir sogar Applaus von Olli – ein wahrer Ritterschlag für uns.

Am Schluss überreichten Antje und Michael die selbstgemachten ConFuego-Maybebop-Tassen als kleines Dankeschön. Nicht nur Maybebop, auch den Fans gefielen die Tassen so gut, dass Antje zahlreiche positive Kommentare und Bestellwünsche bei Facebook erhielt. Daumen hoch!

Maybebop_Tassen

Wir bedanken uns für diese tolle Chance und freuen uns am Donnerstag und vor allem nach den Sommerferien an unseren neuen Stücken für 2017 zu arbeiten!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.