Pop-Groove mit Erik Sohn #Workshop

Am 05. November hat eine kleine ConFuego-Delegation am Hessischen Chorstudio 2016 in der Sankt-Lioba-Schule in Bad Nauheim teilgenommen.

workshop_collage01
Das 23. Chorstudio des Hessischen Sängerbundes  stand in diesem Jahr unter dem Motto „Pop-Groove-Bühnenpräsenz“. Als Dozent konnte der Bariton und Vocalcoach Erik Sohn gewonnen werden, der seit 2011 Professor für Chor- und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln sowie Initiator des bekannten Festivals für Populäre Vokalmusik „voc.cologne“ ist. – Sicher einer von vielen Gründen dafür, dass das Angebot so beliebt und mit circa 100 Teilnehmern ausgebucht war.

workshop04Mitgebracht hatte uns Erik insgesamt vier Stücke aus dem Pop- und Jazzbereich, von denen wir an dreien arbeiteten. Wie der Titel schon sagt, lag der Fokus dabei auf dem Groove, also rhythmischen Übungen und Kniffen. Mit seiner sympathischen und lockeren Art veranschaulichte uns Erik mithilfe vieler Beispiele, wie wichtig ein gemeinsamer Bodygroove im Chor ist. Nicht nur bei komplizierten Rhythmen, auch um einfache Absprachen punktgenau zu treffen, ist es unabdingbar einen gemeinsamen Puls zu verfolgen und zu spüren.
Daneben wurde am (Pop-)Klang und der richtigen Atmung gefeilt. Was für unseren Körper eigentlich das natürlichste der Welt ist wird oftmals beim Singen zum Hindernis, wenn man beispielsweise verkrampft. Eine „entspannte Tiefenatmung“ ist hier das Zauberwort.

workshop01
Der spannende und lehrreiche Tag hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, sich außerhalb der eigenen Chorproben einen Blick über den Tellerrand zu verschaffen. Wir senden daher ein herzliches Dankeschön an Erik Sohn und den Hessischen Sängerbund, der uns diese Gelegenheit erst ermöglicht hat!

workshop02

workshop03

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.